close

Künstliche Intelligenz (KI) ist derzeit das Schlagwort, wenn es darum geht, Unternehmen in jeder Hinsicht zu verbessern. Viele wollen diese Verbesserung auch für Ihr eigenes Unternehmen, doch wo setzt man diese noch gerade am Anfang stehende Technologie am besten ein. Anwendungsfälle gibt es genügend, doch welche passen auch tatsächlich für das eigene Unternehmen.

Um das herauszufinden, bedarf es zu allererst einer eingehenden Analyse, die wiederum durch KI gestützt werden kann, aber das sei vorerst außen vorgelassen. In jedem Unternehmen, bei jedem Mitarbeiten findet sich, worauf es bei dieser Analyse zu achten gilt: Redundanz. Welche Vorgehensweisen, welche Arbeitsschritte, welcher Informationsaustausch wiederholt sich bei der täglichen Arbeit. Genau diese Bereich müssen identifiziert werden und können mit KI erleichtert oder sogar übernommen werden. Ersetzen die KIs dabei den Mitarbeiter? Nein, aber sie nehmen ihm sich wiederholende eintönige Arbeit ab und ermöglichen es ihm, sich schneller um die wichtigen Dinge kümmern zu können.

Kommunikation

Einer der Punkte, mit dem viele von uns täglich große Teile ihrer Arbeitszeit verbringen, ist Kommunikation. Beantworten von Emails. Besprechungen und Meetings. Abgleichen von Spezifikationen. Aber wie kann hier eine KI helfen?

Emails können von einer KI automatisch beantwortet werden. Natürlich nicht alle, aber sich wiederholende. Terminanfragen können automatisch abgearbeitet werden. Informationen können an berechtigte Personen weitergegeben werden. Außerdem müssen Sie nicht einmal wissen, welche Emails automatisiert beantwortet werden könnten, die KI wird es lernen.

Meetings können strukturiert aufgezeichnet und verarbeitet werden. So können sich die Teilnehmer auf das Meeting konzentrieren, ohne sich um eine Aufzeichnung zu kümmern. Zusätzlich sind Aufzeichnungen einer KI vollständiger, weil sie alle Daten aufzeichnen und diese auch strukturieren kann. Auch hier muss man sich nicht überlegen, wie die Strukturen oder die Essenz eines Meetings sein soll, die KI wird es lernen.

Definition und Spezifikationen werden oft vermeintlich genau festgelegt, aber wenn es um die Umsetzung geht, beginnt das ganze auseinander zu driften. Hier ist es wichtig, immer wieder den gemeinsamen Kurs festzulegen, was oft nur mit Einsatz von Zeit möglich ist. KI kann Definitionen durchleuchten, Schwachstellen und Lücken aufzeigen und sich auch um auftretende Fragen während der Umsetzung kümmern. Wie? Sie wird es lernen.

Datenverarbeitung

Ein weiterer großer Bereich unserer Arbeit sind Daten und deren Verarbeitung. Über verschiedene Kanäle erhalten wir Daten und müssen diese in der einen oder anderen Form verarbeiten. Was kann hierbei durch eine KI verbessert werden?

Assistenzsysteme sind hier das Mittel der Wahl. Sie können die erhaltenen Daten nicht nur in eine für uns brauchbare Form bringen, sondern auch noch zusätzliche Informationen für uns suchen oder auch zugänglich machen. Ist also der Einstiegspunkt ein Task mit den grundlegenden Informationen kann der Assistent folgende Tätigkeiten durchführen:

  • Suche von weiteren notwendigen Dokumenten aus verschiedenen Quellen
  • Analyse der Text, um Vorschläge für die Eingabe bei Dokumenten zu liefern
  • Extrahieren von wichtigen Passagen zur schnellen Erfassung von Inhalten
  • Wichtige Personen und deren Funktion im Zusammenhang mit dem Task
  • Anforderung von notwendigen Rechten zur Durchführung

Und da es sich auch hierbei um eine KI handelt, wird diese durch ihr Lernvermögen sich den Anforderungen entsprechend anpassen und mit der Zeit immer effektiver helfen können.

Diese zwei Bereich sind in jedem Unternehmen zu finden. Deshalb eignen sie sich hervorragend dafür um aufzuzeigen, wie einfach es ist, Verbesserungspotential zu finden und zu nutzen. Azure bietet hier Möglichkeiten, die Produkt übergreifend einsetzbar sind. Heutzutage ist ein Arbeitsplatz nicht mehr eine One-Solution-Lösung sondern ein Konglomerat aus verschiedenen Tools, die zu einem individuellen Arbeitsplatz verschmolzen werden. So können unterschiedliche Anforderungen mit den am besten passenden Tools erledigt werden. KI kann hier helfend zur Hand gehen und einen Mitarbeiter nicht nur effizienter sondern auch glücklicher machen, da dieser sich nicht mehr mit meist langweiligen Routinetätigkeiten beschäftigen muss.

 

Machine Learning in Business

10 Use Cases for AI in Business

AI Uses Applications of Artificial Intelligence

Künstliche Intelligenz durchdringt bereits die IT

Georg Selig

The author Georg Selig

Georg Selig hat sein Informatik-Studium an der TU-Wien im Jahr 2008 abgeschlossen und ist als SharePoint Senior Developer tätig. Herr Selig bringt mehr als 10 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Software-Entwicklung mit Fokus auf Microsoft .net-Sprachen mit. Heute arbeitet er in einem SharePoint Development Team im Bereich der SharePoint Add-On und SharePoint Produkt Entwicklung in einem Wiener SharePoint und Office 365 Beratungsunternehmen. Im Zuge seiner Arbeit wurden von ihm Produkte für SharePoint 2010, SharePoint 2013, SharePoint 2016 und Office 365 SharePoint Online ins Leben gerufen. Heute beschäftigt sich Georg im Bereich der Erstellung von hybriden Software Produkten (Development) für SharePoint 2016, SharePoint Online mit und ohne Azure (PaaS).

Leave a Response